Skip to main content

Heilsarmee Wohnen in Bern

Die soziale Arbeit der Heilsarmee Bern im Bereich Wohnen erstreckt sich auf vier Institutionen. Diese stehen Erwachsenen mit körperlichen, seelischen, geistigen und sozialen Beeinträchtigungen offen.



Beschreibung

Begleitetes Wohnen: Einzelpersonen, Paare oder Familien in schwierigen sozialen Situationen und/oder mit psychischen Erkrankungen, die über eine minimale Wohnkompetenz verfügen, können mit einer psychosozialen Wohnbegleitung selbständig wohnen. Die Begleitung kann in einer von der Heilsarmee untervermieteten Wohnung oder in einer eigenen Wohnung stattfinden

Passantenheim: In Wohn-Not geratenen Menschen wird ein vorübergehender, kurz-, mittel- oder langfristiger Auf-enthalt geboten. Das Grundangebot beinhaltet eine Übernachtung mit Frühstück. Mit einer einfachen Betreuung wird die persönliche Situation geklärt und die Wohnfähigkeit verbessert.

Buchseegut, Wohn- und Werkstätten: Für 49 Frauen und Männer mit psychischen und sozialen Beeinträchtigungen, welche eine IV-Rente oder Sozialhilfe beziehen, ist das Buchseegut Wohn- und Arbeitsort zugleich. Eine Tagesstruktur ohne Leistungsdruck wird in verschiedenen Berufsfeldern angeboten.

Lorrainehof, Wohnen, Betreuung und Pflege: betreuungs- und pflegebedürftige Menschen, die nicht mehr zuhause wohnen wollen oder können. Schwerpunktthemen: Alter, Behinderung, Demenz, psychische und Suchtkrankheiten.


Kontakt

Inserent

Heilsarmee Wohnen in Bern

Angaben zum Inserat

  • Inseratetyp: Anbieter
  • Rubrik: Wohnen, Arbeit, Beratung
  • Region (Ort des Angebots): Stadt Bern
  • Zielgruppe (Behinderungsart): Sehen, Hören, Geistig/kognitiv, Psychisch, Körperlich
Alle Anbieter