Skip to main content

Pilotprojekt

Seit Anfang 2016 wird ein Pilotprojekt "Berner Modell" zum Bernischen Behindertenkonzept für Menschen mit Behinderungen durchgeführt.

Hier erfahren Sie alles Wichtige zum Pilotprojekt.

 

Pilotprojekt in mehreren Phasen 

Die angestrebten Systemumstellungen werden seit 2016 im freiwilligen, zeitlich begrenzten Pilotprojekt „Personenorientierte Finanzierung behinderungsbedingter Unterstützungsleistungen“ geprüft. Der Pilot ermöglicht eine kontinuierliche Optimierung des Systems. Mit der flächendeckenden Einführung im ganzen Kanton ab frühestens 2023, wird die neue Gesetzgebung in Kraft treten.
Die individuelle Bedarfsabklärung wird damit obligatorisch für alle Personen mit einer IV-Rente oder Hilflosenentschädigung, die Leistungen in Anspruch nehmen wollen.

Mitmachen beim Pilotprojekt

Rund 700 Menschen mit Behinderungen rechnen zurzeit ihre Leistungen über das Pilotprojekt ab. Es werden im Moment keine neuen Pilotteilnehmerinnen und -teilnehmer gesucht.

 

Ablauf von der Anmeldung zur Finanzierung

Die einzelnen Schritte von der Anmeldung bis zur Auszahlung des Kantonsbeitrags:

  1. Anmeldung
  2. Bedarfsabklärung
  3. Kostengutsprache
  4. Leistungsbezug
  5. Zahlung und Abrechnung der Leistungen
  6. Prüfung der Abrechnung und Auszahlung

 

Unterstützung

Bei Fragen zur Bedarfsabklärung können Sie sich an die unabhängige Abklärungsstelle IndiBe wenden. Bei Fragen zum Behindertenkonzept, zur Subjektfinanzierung und zur Abrechnung stehen Ihnen die Selbsthilfe- und Fachberatungsorganisationen sowie die Wohnheime und Werkstätten gerne zur Verfügung.

Unabhängige Abklärungsstelle IndiBe

Beratungsstellen zum Berner Modell


Kontakt bei Fragen zur Abrechnung:
HelpLine: 031 300 33 70
E-Mail: info@bernermodell.ch 

 

Für Institutionen

Institutionen können sich für Informationen rund um das Pilotprojekt an SOCIALBERN wenden:

SOCIALBERN 

Feedback Berner Modell

Möchten Sie Rückmeldung zum Berner Modell geben?
Zum Kontaktformular