Skip to main content

Fortbewegung ohne Hindernisse


Sie haben eine körperliche Behinderung? Dann ist es oft schwierig, Verkehrsmittel zu benutzen. Und Sie können auch nicht in alle Gebäude hinein.

Zum Beispiel:

  • Sie wollen mit dem Bus fahren. Aber es gibt keine Rampe für Rollstuhlfahrer.
  • Sie wollen mit dem Zug fahren, aber die Zeit zum Umsteigen ist zu kurz.
  • Sie wollen mit dem Auto fahren, aber das Auto ist nicht für Menschen mit einer körperlichen Behinderung gebaut.
  • In einem Gebäude gibt es nur Treppen. Deshalb können Sie mit dem Rollstuhl nicht hineinfahren.

Deshalb gibt es verschiedene Hilfsmittel für Menschen mit Behinderung.

Zum Beispiel:

  • Fahrdienste
  • Rollstühle im Flugzeug
  • Umgebaute Autos für Rollstuhlfahrer
  • Ein grosses WC für Rollstuhlfahrer

Welche Hilfe bekommen Sie?

Hier finden Sie Informationen:

Öffentlicher Verkehr Schweiz

Reisen ins Ausland

Unterwegs mit dem eigenen Auto

Fahrdienste

Gebäude und Orte ohne Hindernisse

Hilfsmittel

Das ist Ihr Recht:

Jeder Mensch soll gut reisen können.

Zum Beispiel:

  • Mit dem Zug
  • Mit dem Flugzeug

Und jeder Mensch soll überall hinein können.

Zum Beispiel:

  • In das Gebäude von einem Amt.
  • In das Gebäude von einer Bank.

Deshalb darf es keine Hindernisse beim Reisen geben. Und es darf keine Hindernisse in Gebäuden geben.

Dafür gibt es Regeln. Hier stehen die Regeln:

  • Im Behindertengleichstellungsgesetz. Die Abkürzung dafür ist „BehiG“.
  • In der UN-Behindertenrechtskonvention. Die Abkürzung dafür ist UN-BRK.

Die Regeln sagen: Jeder Mensch soll sich frei bewegen können. Auch Menschen mit Behinderung sollen sich frei bewegen können. Deshalb muss man alles so einrichten, dass es für Menschen mit Behinderungen passt.

Zum Beispiel:

  • Für Rollstuhlfahrer braucht es an den Zugtüren eine Rampe zum Einsteigen.
  • Alle Informationen müssen leicht verständlich sein.
  • Es muss einfach sein, ein Billett für die Reise zu kaufen.
  • Viele Menschen können nicht Treppen steigen. Deshalb braucht es in öffentlichen Gebäuden einen Lift.


Hier finden Sie Informationen zum BehiG und zur UN-BRK:

Das Behindertengleichstellungsgesetz BehiG

Die UNO-BRK