Skip to main content

Mobilität

Fortbewegung ohne Barrieren? Wir zeigen Ihnen, wo Hindernisse aus dem Weg geräumt sind. 

Mobil trotz Einschränkung 

Unterwegs können kleine Hindernisse zu grösseren Hürden werden. Ob bei Zug-, Autofahrten oder Flügen – stufenfreie Fahrzeuge, umgebaute Autos, Fahrdienste, Bordrollstühle und andere Hilfsmittel sorgen dafür, dass Sie trotz eingeschränkter Mobilität ungehindert an Ihr Ziel kommen: zur Arbeit, an eine Freizeitveranstaltung, zum Einkaufen oder auf eine grössere Reise. Welche Unterstützung Sie für Ihren Weg von A nach B erhalten, erfahren Sie hier:

Öffentlicher Verkehr Schweiz
Fernverkehr
Privatverkehr
Fahrdienste
Zugänglichkeit im öffentlichen Raum
Hilfsmittel

Gleichberechtigt unterwegs per Gesetz 

Das Behindertengleichstellungsgesetz BehiG, die UNO-BRK (Behindertenrechtskonvention) und internationale Abkommen enthalten Vorschriften, wie die Teilnahme am öffentlichen Leben für Menschen mit Behinderungen ermöglicht werden soll. Dazu gehören Vorschriften im Bereich Mobilität. Das BehiG verpflichtet Unternehmen des öffentlichen Verkehrs und das Gemeinwesen, Fahrzeuge und Bauten/Anlagen bis 2023 an die Bedürfnisse von Menschen mit Behinderungen anzupassen. Kommunikationssysteme und die Billettausgabe müssen bereits seit 2013 angepasst sein. Die UNO-BRK sieht einen umfassenden Zugang zur Umwelt für Menschen mit Behinderungen vor, damit die volle und selbstbestimmte Teilhabe in allen Lebensbereichen gewährleistet wird. Internationale Abkommen regeln den Zugang zum internationalen Bahn- und Flugverkehr.